McLaren BP23 'Speed Form': Maßgeschneiderte Skulptur, die Geschwindigkeit und Luxus vereint, trifft bei zukünftigen Besitzern des neuen McLaren Hyper-GT ein

4 Apr 2018

  • 'Money-can't-buy' BP23-Skulptur für 106 bestätigte Käufer des neuen, noch nicht namentlich benannten McLaren Hyper-GT
  • Über 100 Stunden für jede 'Speed Form', inkl. 30 Stunden fachmännisches Handpolieren
  • Ein Einblick in das exquisit detaillierte Interieur des schnellsten und luxuriösesten McLaren aller Zeiten.

Zukünftige Besitzer des noch zu enthüllenden McLaren Hyper-GT, Codename BP23, erhalten diese Woche eine Skulptur des eindrucksvollen und luxuriösen, aber dennoch sportlichen Interieurs. Der BP23 'Speed Form' hat auch einen Hauch des Designs der Karosserie, das den nächsten Ultimate Series McLaren zum aerodynamischsten Auto aller Zeiten der Marke macht. Er erreicht mit mehr als 243 km/h die höchste Höchstgeschwindigkeit aller McLaren.

Der BP23'Speed Form' gibt einen frühen Hinweis auf den Luxus und die Vorstellung, die sich unter der Haut des Fahrzeugs bis zu seinem ikonenhaften Innenraum verbirgt. Dieser ist in der gleichen dreisitzigen, zentralen Fahrposition angeordnet wie der McLaren F1, der ihn inspiriert hat. Wie es sich für ein Geschenk gehört, das mit einem so seltenen Auto verbunden ist, werden keine Exemplare der BP23 Speed Form - die einzeln nummeriert sind - zum Kauf angeboten.

Dieses dreidimensionale Kunstwerk, das 400 mm x 205 mm x 80 mm misst und stolze 3,6 kg wiegt, ist ein Produkt der "extremen Handwerkskunst", die im Geiste des modernen McLaren Automobildesigns geschaffen wurde.  Jedes Teil wird mit der neuesten 5-Achsen-CNC-Schneidtechnologie bearbeitet, aber von Hand zusammengebaut und fertig bearbeitet. Dabei ist das Zusammenspiel von menschlichen Händen, Augen und Fähigkeiten für das Erreichen von Spitzenleistungen erforderlich.

Jede McLaren BP23 'Speed Form' hat meist mehr als 100 Stunden gebraucht, allein 30 Stunden lang von Hand poliert. Ein Handwerksmeister hat jede Skulptur überprüft, um einen außergewöhnlichen Baustandard und die höchstmögliche Qualität zu erreichen.

Die gesamte BP23-Vergabe von 106 - das gleiche Volumen wie die Anzahl der verkauften McLaren F1's - wurde innerhalb weniger Wochen nach Bekanntgabe des Benzin-Elektro-Hybridautos festgelegt.  Im Gegensatz zu McLaren Sports Series und Super Series Fahrzeugen, die eine alphanumerische Nomenklatur haben, wird BP23 einen noch unangekündigten Namen tragen, der später enthüllt wird.

Ende

Anm. a.d. Redaktion:

Hochauflösendes Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung steht auf der McLaren Automotive Medienwebsite unter

www.cars.mclaren.press zur Verfügung.

Über McLaren Automotive:

McLaren Automotive ist ein Hersteller von luxuriösen, leistungsstarken Sportwagen und Supersportwagen. Das Unternehmen, das 2010 gegründet wurde, ist heute der größte Teil der McLaren-Gruppe.

Jedes Fahrzeug wird im McLaren Production Centre (MPC) in Woking, Surrey, England, von Hand montiert.

Das Unternehmen verfügt über drei verschiedene Produktfamilien: Sports Series, Super Series und Ultimate Series, die über 80 Retailer in 30 Märkten weltweit vertrieben werden.

McLaren ist ein Pionier, der ständig die Grenzen überschreitet. 1981 brachte sie mit dem McLaren MP4/1 ein leichtes und stabiles Kohlefaser-Chassis in die Formel 1. Dann im Jahr 1993 entwarf und baute sie das Straßenauto McLaren F1 - das Unternehmen hat seither kein Auto ohne Kohlefaser-Chassis gebaut. Als Teil der Ultimate Series war McLaren der erste, der ein Hybrid-Hypercar, den McLaren P1™, lieferte.

Der im Jahr 2016 angekündigte Businessplan Track22 sieht vor, dass das Unternehmen eine Milliarde in Forschung und Entwicklung investiert, um bis Ende 2022 15 neue Autos oder Derivate zu liefern, von denen mindestens die Hälfte Hybride sein werden.

Im Jahr 2017 brachte das Unternehmen weitere Modelle entsprechend Track22 auf den Markt, darunter die Super Series der zweiten Generation, den 570S Spider und den McLaren Senna.

Um die Entwicklung und Herstellung seiner Palette innovativer Sportwagen und Supersportwagen zu unterstützen, arbeitet McLaren Automotive mit weltweit führenden Unternehmen zusammen, um Fachwissen und Technologie zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören AkzoNobel, Kenwood, Pirelli und Richard Mille.

McLaren Group

Die McLaren Group ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Hochleistungstechnologie und umfasst drei Hauptgeschäftsfelder: Automotive, Racing und Applied Technologies.

 

Besuchen Sie auch cars.mclaren.com für weitere Details.

Weitere Informationen:
Wayne Bruce
Global Communications & PR Director | McLaren Automotive Limited
Phone: +44 (0) 1483 261500Mobile: +44 (0) 7768 132429
Email: wayne.bruce@mclaren.com

Daniel Golding
Global Head of Corporate Communications | McLaren Automotive Limited

Phone:+44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 77717 450469
Email: daniel.golding@mclaren.com

Paul Chadderton
Global Product Communications & PR Manager | McLaren Automotive Limited
Phone:+44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7990 776749
Email: paul.chadderton@mclaren.com

Amel Boubaaya
Head of Lifestyle and EU Communications | McLaren Automotive Limited
Phone: +44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7920 531357
E-mail: amel.boubaaya@mclaren.com

Hunter Skipworth
Social Media Manager | McLaren Automotive Limited
Phone: +44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7990 564 052
E-mail: hunter.skipworth@mclaren.com

Frank Steffling
PR Consultant | McLaren DACH
Tel.: +49 (0) 211 5581369
Mobile: +49 (0) 163 2407766
Email: frank.steffling@mclaren.com

Media website: cars.mclaren.press
Facebook: www.facebook.com/mclarenautomotiveTwitter: www.twitter.com/McLarenAutoYou Tube: www.youtube.com/mclarenautomotivetv