McLaren Automotive eilt mit einem Verkaufsrekord 2016 ins vierte profitable Jahr in Folge und erfüllt mit der Einführung des neuen Super Series und Sports Series Modells seinen Businessplan

29 Jun 2017

  • Rekord von  3.286 verkauften McLaren Fahrzeugen steigert das Vorsteuerergebnis um 70%
  • Operatives Ergebnis von £65,8Mio. macht einen Gewinn von 180%  gegenüber 2015 – es ist das vierte profitable Jahr in Folge in der erst sechsjährigen Unternehmensgeschichte
  • Verkaufserlöse von £649,8Mio. in 2016 - eine Steigerung von 44%
  • Umsatz der Maßanfertigungsabteilung McLaren Special Operations steigt um 147%  gegenüber 2015, der Aftersales Umsatz wurde um  37% gesteigert
  • Weiterhin wurde signifikant in Forschung und Entwicklung investiert, im Jahr 2016 insgesamt  129,1Mio. (20% des Umsatzes)
  • Belegschaft wächst um  8%, um dem Unternehmenswachstum und der Produktnachfrage gerecht werden zu können
  • Der Track22 Business Plan wird wie vorgesehen umgesetzt und sorgt bei McLaren Automotive als Hersteller von Luxussportwagen und Supercars für ungebrochenen Erfolg
  • Erstes Fahrzeug, das unter dem Track22 Plan eingeführt wurde, war der im März 2017 vorgestellte McLaren 720S – dieser ist mit 1.500 Bestellungen für dieses Jahr bereits ausverkauft 
  • Zweites Fahrzeug ist der neue McLaren 570S Spider, der sein globales Debüt auf dem Goodwood Festival of Speed als erstes Cabriolet in der McLaren Sports Series feiert

Der britische Sportwagen und Supercar Hersteller McLaren Automotive bestätigt heute ein erneutes Rekordjahr im Hinblick auf die Fahrzeugverkäufe und das Geschäftsergebnis.

Ein Vorsteuerergebnis von £9,2Mio. aus einem Verkaufsumsatz von £649,8Mio. im Jahr 2016 beschert McLaren Automotive das vierte profitable Jahr in Folge in der nur sechsjährigen Unternehmensgeschichte, die mit dem Verkaufsstart im Jahr 2011 begann. Dies entspricht einem Wachstum des Vorsteuerergebnisses von 70% gegenüber den  £5,4Mio. im Jahr 2015.

Das operative Ergebnis von £65,8Mio. in 2016, welches 10% des Umsatzes ausmacht und einen 180% Zuwachs gegenüber 2015 darstellt, ist das höchste, welches das Unternehmen je verzeichnen konnte. Das starke Finanzergebnis im Jahr 2016 wird durch den Verkaufsrekord von insgesamt 3.286 Fahrzeugen untermauert – ein Zuwachs von 99% gegenüber 2015 – damit wurden selbst die eigenen Erwartungen des Unternehmens noch einmal um fast 10% übertroffen – mit einem Verkaufswachstum in allen geografischen Regionen.

“Das positive Geschäftsergebnis 2016 wird durch ein Wachstum von 44% in den Verkaufszahlen untermauert und ist der Beweis dafür, dass die Wachstumspläne von McLaren Automotive erreichbar und nachhaltig sind,” sagt McLaren Automotive Chief Executive Officer, Mike Flewitt. ”Das Investment in Forschung und Entwicklung sowie zukünftige Produkte belief sich in diesem Zeitraum auf £129,1Mio. – 20% des Umsatzes – dies bestätigt noch einmal unsere Hingabe zu unserem Track22 Business Plan, der bis Ende des Jahres 2022 15 neue Modelle oder entsprechende Derivate hervorbringen wird. Auch in Zukunft wird unser Fokus darauf liegen, diese neuen Produkte erfolgreich zu liefern und weiterhin ein profitables Wachstum zu erzielen.”

 

In ihrem ersten Jahr der Produktion verzeichnen die Modelle der Sports Series 2.031 Auslieferungen, für den Großteil davon sorgte der kürzlich vorgestellte McLaren 570GT und die 570S Modelle.  Die Super Series führte ihre Erfolgsgeschichte ebenfalls fort, dies verdankt sie zu großen Teilen den McLaren 675LT Coupé und Spider Modellen. Die limitierten, noch stärker auf den Fahrer abgestimmten und mit einer noch höheren Leistung ausgestatteten Modelle der Super Series, die in nur wenigen Wochen komplett ausverkauft waren, starteten ihre Produktion Mitte 2015, bis ins Jahr 2016 hinein. Insgesamt wurden im Jahr 2016  1.255 Fahrzeuge der Super Series verkauft.

Im März 2017 wurde die zweite Generation der McLaren Super Series vorgestellt - der neue McLaren 720S. Das neue Modell erhielt sofort großes Kundeninteresse und bis heute sind bereits um die 1.500 Bestellungen eingegangen. Eine neue Cabrio-Variante eines Sports Series Modells, der 570S Spider, wurde am  14. Juni  2017 bekanntgegeben und wird seine Premiere diese Woche auf dem Goodwood Festival of Speed feiern.

“Das Geschäft von McLaren Automotive entwickelt sich kräftig, 2016 ist das vierte Jahr in Folge mit positiven, profitablen Finanzergebnissen,“ sagt McLaren Automotive Chief Financial Officer, Paul Buddin. ”Das Vorsteuerergebnis wuchs um 70% auf £9,2Mio., mit unserem höchsten je erzielten operativen Ergebnis von £65,8Mio., ein Wachstum gegenüber dem Jahr 2015 um 180%. Diese Ergebnisse wurden durch die Verkaufszahl von insgesamt 3.286 Exemplaren im 2016 erzielt – 99% Steigerung gegenüber dem letzten Jahr und erneut ein Rekord – ebenfalls verzeichnen wir einen signifikanten Umsatzwachstum in der Abteilung von McLaren Special Operations (MSO) und McLaren Automotive Aftersales.”

Verkäufe wachsen in allen Regionen

Geografisch war im Jahr 2016 Nord Amerika weiterhin der größte Markt von McLaren Automotive, mit Auslieferungen von  1.139 Fahrzeugen eine Steigerung von 106% gegenüber dem Vorjahr. Europa schloss das Jahr 2016 mit insgesamt 996 ausgelieferten Fahrzeugen ab, ein Zuwachs von  153%, während der schnellwachsende Markt in China insgesamt 228 Fahrzeuge verzeichnete. Die Asien-Pazifik Region wuchs um 90%, während die neu kombinierten Märkte  Middle East, Afrika und Zentral- und Süd Amerika um beeindruckende 69% wuchsen. Darüber hinaus stieg die globale Präsenz des McLaren Händlernetzes weiter stetig – neue Händlerstützpunkte eröffneten in Bristol (UK), Boston und Palm Beach (USA), Gold Coast (Australien) und Fukuoka in Japan.

Parallel zu dem Erfolg bei den Fahrzeugverkäufen verzeichnete McLaren Automotive ebenfalls ein wesentliches Wachstum bei seinen nicht fahrzeugbezogenen Aktivitäten. McLaren Special Operations (MSO), die Maßanfertigungsabteilung des Unternehmens, berichtet eine Steigerung des Umsatzes um 147%, während die Aftersales-Abteilung einen Umsatzzuwachs von 37% in diesem Jahr verzeichnete.

”2016 war ein außerordentliches Jahr für McLaren Automotive, mit einer nahezu Verdopplung der Verkäufe und der Fertigstellung des 10.000. Fahrzeug ,”  kommentiert McLaren Automotive Executive Director – Global Sales and Marketing, Jolyon Nash. “Wir werden nie wieder so einen Sprung in dieser Größenordnung in dem Verkaufsvolumen sehen, wie diesen – die Wahrnehmung der Kunden des neuen 720S und 570S Spider ist unglaublich positiv und die ersten Bestellzahlen für beide Modelle übertreffen unsere Erwartungen meilenweit. Mit der neuen, zweiten Generation der Super Series und dem ersten Cabriolet der Sports Series in unseren Showrooms, geben wir den weltweit 80 McLaren Händlern die Möglichkeit, enorm zu einem weiteren Rekordjahr Jahr in Folge für das Geschäft von McLaren Automotive im Jahr 2017 beizutragen.”

Stetiges Investment in Forschung & Entwicklung und neue Produkte

Im Jahr 2016 hat McLaren Automotive £129,1Mio. in neue Projekte investiert, in der Sports Series, Super Series und Ultimate Series Produktfamilie. Der Track22 Business Plan sieht vor, dass McLaren einen branchenführenden Prozentsatz des Umsatzes (20% in 2016) während der Laufzeit des Businessplanes in Forschung und Entwicklung investiert. Dies wird das Unternehmen an sein Ziel führen, bis Ende des Jahres 2022 mehr als  4.500 Fahrzeuge jährlich zu produzieren, 50% davon sollen dann über eine Hybridantriebstechnologie verfügen. Der Businessplan umfasst ebenfalls die Entwicklung eines rein elektrischen Antriebs für ein Concept Car, um so den Einsatz in zukünftigen Modellen der Ultimate Series zu testen. In 2016 haben bereits die Entwicklungsarbeiten an einem frühen Stadium des Prototyps begonnen.

McLaren Automotive investiert ebenfalls in die Senior Management Infrastruktur, um seine Produktentwicklungspläne zu realisieren. Dr. Jens Ludmann wurde im Mai 2017 als der neue Chief Operating Officer des Unternehmens vorgestellt.  Dr. Ludmann wird direkt dem CEO berichten und über die Einführung von 13 neuen Modellen oder Derivaten in den nächsten fünf Jahren wachen. Außerdem wird er weiterhin den Fokus auf die Entwicklung interner Arbeitsstrukturen, Beziehungen und Disziplinen in der Produktentwicklung, dem Einkauf, Lieferantenqualitätssicherung und der Herstellung legen.

Ein Jahr der Veränderung für das McLaren Production Center

Das McLaren Production Centre (MPC), der einzige Standort an dem die McLaren Automotive Sportwagen und Supercars handgefertigt werden, durchlief im Jahr 2016 viele operative Veränderungen. Im Januar wurde eine zweite Schicht eingeführt, um der Nachfrage nach den Sport Series Modellen gerecht zu werden – dadurch wurden 250 neue Arbeitsplätze in der Herstellung, der Qualitätssicherung und der Logistik geschaffen. Diese strategische Entwicklung erhöhte die Kapazität von 10 Fahrzeugen pro Tag auf 20 – dies führt zu einer jährlichen Produktion von 5.000 Exemplaren.

McLaren Composites Technology Centre bringt die Chassis-Produktion ins Haus

McLaren Automotive hat im Februar 2017 angekündigt, dass ein neues Composites Technology Centre (MCTC) konstruiert wird, das für die Entwicklung und die Herstellung der Monocell und des Monocage Karbonfaser Chassis der zukünftigen McLaren Modelle verantwortlich sein wird. Das Projekt des MCTC wird in Sheffield, UK, verwirklicht und entsteht aus einer Kooperation von McLaren Automotive, dem University of Sheffield’s Advanced Manufacturing Research Centre (AMRC)  und dem Sheffield City Council. Ein gemeinsames Investment von geschätzten £50M wird das Werk hervorbringen und  mehr als 200 neue Jobs schaffen. Wenn es ab 2020 auf voller Produktion läuft, zielt das MCTC darauf ab, Kosten von jährlich ungefähr £10M einzusparen. Die Chassis Herstellung wird den durchschnittliche Prozentsatz der Wertschöpfung eines McLaren Fahrzeuges aus UK um ca. 8 Prozent erhöhen, von den momentanen durchschnittliche 50 Prozent (abhängig vom Modell).

Ende

 

 

 

2016

 2015

% change

Kundenauslieferungen

Fahrzeuge

3.286

 1.654

99%

Mitarbeiter

Menschen

1.606

 1.492

8%

Verkauszahlen

Million GBP

649,8

 450,6  

44%

Operatives Ergebnis

Million GBP

65,8

 23,5

180%

Operatives Ergebnis in % von Verkäufen

 

10%

 5%

 n/a

Vorsteuerergebnis

Million GBP

9,2

 5,4 

70%

Gewinn nach Steuern

Million GBP

7,3

 2,8

161%

Aktivierte Entwicklungskosten

Million GBP

129,1

 123,9 

4%

Aktivierte Entwicklungskosten  in % von T/O

 

20%

 27%

 

 

Anm. a. d. Red.

Alle Prozentzahlen sind gerundet.

 

Über McLaren Automotive:

McLaren Automotive ist ein britischer Hersteller von Supersportwagen der Luxusklasse mit Hauptsitz im McLaren

Technology Centre (MTC) in Woking, Surrey, England. In den vergangen 30 Jahren, war McLaren Pionier bei der

Nutzung von Karbonfaser in der Fahrzeugherstellung und seit sie 1981 bei dem McLaren MP4/1 und 1993 McLaren F1

erstmalig ein Karbonfaserchassis bei Renn- und Straßenwagen verwendet haben, hat McLaren kein Fahrzeug mehr

ohne Karbonfaserchassis gebaut.

 

Nach der globalen Gründung im Jahre 2010 führte McLaren Automotive zunächst die bahnbrechenden Modelle 12C und

12C Spider im Jahre 2011 und 2012 ein, 2013 folgte der limitierte McLaren P1TM. Ganz nach dem Plan jedes Jahr ein

neues Modell zu präsentieren, wurde 2014 das 650S Coupé und der 650S Spider enthüllt, während 2015 zu einem Jahr

nie dagewesenem Wachstums des Produktportfolios wurde, mit gleich fünf neuen Modellen. Das streng limitierte 675LT

Coupé feierte seine Premiere auf dem Genfer Automobilsalon, neben dem ausschließlich für die Rennstrecke

zugelassenem McLaren P1™ GTR, der mit 1.000PS, das stärkste Modell ist, das je von der Marke produziert wurde.

Die lang erwartete Sports Series bildet die dritte – und aktuellste – Modellreihe von McLaren, mit dem 570S Coupé und

540C Coupé, die ihre Premiere, in Abstand von weniger als einem Monat, in New York beziehungsweise Shanghai

feierten. Am Jahresende wurde das fünfte Modell, der 675LT Spider, vorgestellt, welcher als direkte Antwort auf die

große Kundennachfrage entwickelt wurde. Das Jahr markierte auch das Ende der Produktion des ersten Modells der

Ultimate Series mit der Fertigstellung des 375. McLaren P1™. Dies bildete den Abschluss eines wirklich entscheidenden

Jahres für das Britische Unternehmen. 2016 setzte mit der Einführung des 570GT dort fort, wo 2015 endete - ein zweite Karrosserieform für die Sports Series und das luxuriöseste Auto, das McLaren je gebaut hat, sowie die 570S GT4 und 570S Sprint Rennstreckenvarianten. 2016 markierte auch die Einführung des neuen Geschäftsplans des Unternehmens, Track22, der festlegt, dass das Unternehmen 1 Milliarde £ in Forschung und Entwicklung investieren wird, und 15 neue Modelle oder Derivate bis zum

Ende des Jahres 2022 einführt, von denen mindestens 50% über Hybrid-Technologie verfügen. Die Umsatzsteigerung

im Jahr 2016 führte dazu, dass eine zweite Schicht im McLaren Production Center gebildet wurde und markiert bereits

das dritte Jahr der Rentabilität des Unternehmens in nur sechs Jahren. Im März 2017 wurde die zweite Generation der McLaren Super Series auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt, als die Weltpremiere des McLaren 720S gefeiert wurde. Das erste Cabriolet der Sport Series, der McLaren 570S Spider, feiert im Juni diesen Jahres seine Premiere.

 

Partner von McLaren Automotive

Um die Entwicklung, die Ingenieursleistung und Handwerkskunst bei den verschiedenen Modellen von innovativen und

höchst gelobten Sportwagen zu unterstützen, arbeitet McLaren Automotive mit weltweit führenden Unternehmen

zusammen, um Fachkompetenz und Technologien zu fördern, darunter sind AkzoNobel, Castrol, Pirelli und SAP.

 

Besuchen Sie auch  cars.mclaren.com  für weitere Details.

 

Weitere Informationen.

 

Wayne Bruce

Global Communications & PR Director | McLaren Automotive Limited

Phone: +44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7768 132429
Email: wayne.bruce@mclaren.com

 

Paul Chadderton

Global Product Communications & PR Manager| McLaren Automotive Limited

Phone: +44 (0) 1483 261500

Mobile: +44 (0) 7990 776749
Email: paul.chadderton@mclaren.com

 

Amel Boubaaya

European Communications & PR Manager| McLaren Automotive Limited

Phone: +44 (0) 1483 261500

Mobile: +44 (0) 7920 531357
E-mail:amel.boubaaya@mclaren.com

 

Frank Steffling

PR Consultant | McLaren DACH

Tel.: +49 (0) 211 5581369

Mobile: +49 (0) 163 2407766

Email: frank.steffling@mclaren.com

 

Media website: cars.mclaren.press

Facebook:www.facebook.com/mclarenautomotive

Twitter:www.twitter.com/McLarenAuto

You Tube: www.youtube.com/mclarenautomotivetv