NEUE McLAREN SUPER SERIES MISCHT SCHÖNHEIT UND TECHNOLOGIE ZUR DOPPELTEN AERODYNAMISCHEN EFFIZIENZ

18 Jan 2017

  • Das harmonische Design und die Aero-Technologie sorgen für eine atemberaubende skulpturale Form mit optimaler aerodynamischer Effizienz
  • Aktiver Heckflügel, mit Airbrake-Funktionalität zur Optimierung der Balance beim Bremsen aus hoher Geschwindigkeit
  • Die neue Super Series der zweiten Generation verdoppelt die aerodynamische Effizienz des McLaren 650S 

Eine plastisch sowie technisch anspruchsvolle, aber schöne Karosserieform und fortschrittliche aerodynamische Technologien werden kombiniert, um die Basis für die verbesserte aerodynamische Leistung der zweiten Generation der McLaren Super Series zu schaffen. 

Das neue McLaren-Supercar, das am 7. März auf dem 87. Internationalen Automobilsalon in Genf präsentiert wird, ist nach den Ingenieursvorgaben für die neue Generation aerodynamisch doppelt so effizient wie der McLaren 650S, mit höheren Abtriebswerten und verbesserter Kühlung. 

" Die McLaren Super Series der zweiten Generation wird aerodynamisch so beeindruckend sein, wie sie optisch schön ist ", kommentiert Mark Vinnels, Executive Director - Produktentwicklung, McLaren Automotive. " Eine Reihe fortschrittlicher aerodynamischer Technologien trägt zu maximalen Abtrieb bei, der über 50% größer ist als der des McLaren 650S und für wirklich hervorragende Haftung und Stabilität sorgt. Wir haben auch ein deutlich effizienteres Kühlsystem mit insgesamt 15% Mehrleistung. Dies wurde durch eine besondere Fokussierung auf den Luftstrom zu den Hochtemperatur-Kühlern des Motors mithilfe des einzigartigen neuen Design der Türen erreicht." 

Ein aktiver Heckflügel, der sich über die gesamte hintere Breite der McLaren Super Series der zweiten Generation erstreckt, ist nach oben beweglich und vergrößert den Winkel, um den aerodynamischen Wirkungsgrad zu optimieren. In weniger als einer halben Sekunde erreicht er den äußersten Winkel und setzt als Airbrake ein, wodurch die Balance beim Bremsen aus hohen Geschwindigkeiten ausgeglichen wird. 

Die neue dihedrale Türkonstruktion der zweiten Generation der Super Series zeigt die Innovations- und Ingenieurskompetenz von McLaren. Innerhalb der Türkonstruktion sind zwei getrennte Luftkanäle integriert. Man leitet die Luft von der Oberseite der Tür herab zu den Hochtemperaturkühlern des Motors, während der andere Luftstrom aus dem Vorderradgewölbe herausgeführt wird, um einen erhöhten Abtrieb zu erzeugen. Dies verbessert die Diffusor-Technologie, die erstmals im McLaren P1TM eingesetzt wurde. 

Alle Details der Super Series der zweiten Generation werden im März bestätigt werden, weitere Bilder und Preise werden dann verfügbar sein. 

Ende 

Anm. a.d. Redaktion

Hochauflösendes Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung steht auf der McLaren Automotive Medienwebsite unter www.cars.mclaren.press zur Verfügung. 

Über McLaren Automotive:

McLaren Automotive ist ein britischer Hersteller von Supersportwagen der Luxusklasse mit Hauptsitz im McLaren Technology Centre (MTC) in Woking, Surrey, England. In den vergangen 30 Jahren, war McLaren Pionier bei der Nutzung von Karbonfaser in der Fahrzeugherstellung und seit sie 1981 bei dem McLaren MP4/1 und 1993 McLaren F1 erstmalig ein Karbonfaserchassis bei Renn- und Straßenwagen verwendet haben, hat McLaren kein Fahrzeug mehr ohne Karbonfaserchassis gebaut.

 

Nach der globalen Gründung im Jahre 2010 führte McLaren Automotive zunächst die bahnbrechenden Modelle 12C und 12C Spider im Jahre 2011 und 2012 ein, 2013 folgte der limitierte McLaren P1TM. Ganz nach dem Plan jedes Jahr ein neues Modell zu präsentieren, wurde 2014 das 650S Coupé und der 650S Spider enthüllt, während 2015 zu einem Jahr nie dagewesenem Wachstums des Produktportfolios wurde, mit gleich fünf neuen Modellen. Das streng limitierte 675LT Coupé feierte seine Premiere auf dem Genfer Automobilsalon, neben dem ausschließlich für die Rennstrecke zugelassenem McLaren P1™ GTR, der mit 1.000PS, das stärkste Modell ist, das je von der Marke produziert wurde.

Die lang erwartete Sports Series bildet die dritte – und aktuellste – Modellreihe von McLaren, mit dem 570S Coupé und 540C Coupé, die ihre Premiere, in Abstand von weniger als einem Monat, in New York beziehungsweise Shanghai feierten. Am Jahresende wurde das fünfte Modell, der 675LT Spider, vorgestellt, welcher als direkte Antwort auf die große Kundennachfrage entwickelt wurde. Das Jahr markierte auch das Ende der Produktion des ersten Modells der Ultimate Series mit der Fertigstellung des 375. McLaren P1™. Dies bildete den Abschluss eines wirklich entscheidenden Jahres für das Britische Unternehmen. 

2016 setzte mit der Einführung des 570GT dort fort, wo 2015 endete - ein zweite Karrosserieform für die Sports Series und das luxuriöseste Auto, das McLaren je gebaut hat, sowie die 570S GT4 und 570S Sprint Rennstreckenvarianten. 2016 markierte auch die Einführung des neuen Geschäftsplans des Unternehmens, Track22, der festlegt, dass das Unternehmen 1 Milliarde £ in Forschung und Entwicklung investieren wird, und 15 neue Modelle oder Derivate bis zum Ende des Jahres 2022 einführt, von denen mindestens 50% über Hybrid-Technologie verfügen. Die Umsatzsteigerung im Jahr 2016 führte dazu, dass eine zweite Schicht im McLaren Production Center gebildet wurde und markiert bereits das dritte Jahr der Rentabilität des Unternehmens in nur sechs Jahren. 

Partner von McLaren Automotive

Um die Entwicklung, die Ingenieursleistung und Handwerkskunst bei den verschiedenen Modellen von innovativen und höchst gelobten Sportwagen zu unterstützen, arbeitet McLaren Automotive mit weltweit führenden Unternehmen zusammen, um Fachkompetenz und Technologien zu fördern, darunter sind AkzoNobel, Pirelli und SAP

Weitere Informationen

Wayne Bruce
Global Communications & PR Director | McLaren Automotive Limited
Phone: +44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7768 132429
Email: wayne.bruce@mclaren.com

Duncan Forrester
Global Corporate Communications & PR Manager | McLaren Automotive Limited
Phone:+44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7468 769419
Email: duncan.forrester@mclaren.com
Twitter: www.twitter.com/DuncanForrester

Paul Chadderton
Global Product Communications & PR Manager | McLaren Automotive Limited
Phone:+44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7990 776749
Email: paul.chadderton@mclaren.com

Amel Boubaaya
European PR Manager | McLaren Automotive Limited
Mobile: +44 (0) 7920 531357
Email: amel.boubaaya@mclaren.com

Frank Steffling
PR Consultant | McLaren DACH
Tel.: +49 (0) 211 5581369
Mobile: +49 (0) 163 2407766
Email: frank.steffling@mclaren.com

Media website: cars.mclaren.press
Facebook: www.facebook.com/mclarenautomotive
Twitter: www.twitter.com/McLarenAuto
You Tube: www.youtube.com/mclarenautomotivetv