DER NEUE McLAREN 570S MIT “TRACK PACK” – INSPIRIERT DURCH RENNSPORTERFOLGE

29 Nov 2016

  • Der ultimative McLaren 570S – für die Straße und die Rennstrecke
  • Alcantara® Interieur, Rennsitze aus Karbonfaser, Track Telemetrie App, superleichte Aluminiumräder und ein neuer, vergrößerter Heckflügel zusätzlich
  • Bestellungen ab sofort möglich 

McLaren Automotive hat die ersten Details des neuen “Track Pack” veröffentlicht, das als Option exklusiv für den mehrfach preisgekrönten McLaren 570S verfügbar ist. Das „Track Pack“, welches ab sofort bestellbar ist, wurde entworfen, um eine noch intensivere Fahrereinbindung zu schaffen – für Kunden, die gelegentlich an Rennstreckenaktivitäten teilnehmen und dabei keine Abstriche bei der Alltagstauglichkeit machen möchten. Es enthält einen diskreten, vergrößerten Heckflügel, um einen noch höheren Abtrieb zu generieren. 

Das „Track Pack“ wurde von der langen und glanzvollen Rennsportgeschichte von McLaren inspiriert, zu der auch die kürzlichen Erfolge in der GT3 und GT4 Kategorie gehören. Wie auch bei dem straßenzugelassenen – und ausverkauften – legendären McLaren 675LT, sorgt das “Track Pack” für den McLaren 570S für Vorteile beim Gewicht und aerodynamischen Abtrieb, um so die besten Rennstreckenfähigkeiten aller Sports Series Modelle herauszuholen. 

Visuell wurde die Aerodynamik des “Track Packs” für die Performance auf der Rennstrecke durch Anbringung eines 12mm höheren Heckflügels verbessert, der den schon vorher sehr hohen Abtrieb in Kurven um weitere 29kg bei 150 mph erhöht und somit für eine noch größere Stabilität in schnellen Kurven sorgt. Das “Track Pack” ist für kein anderes Modell der Sports Series erhältlich. Weitere visuelle Details des “Track Packs” sind eine Dachlackierung in Dark Palladium von McLaren Special Operations und eine Sportauspuffanlage in Stealth Finish. 

Das ohnehin schon leistungsstärkste und leichteste Fahrzeug in seiner Klasse, bringt der McLaren 570S mit “Track Pack” noch einmal 25kg weniger auf die Waage als die Standardausführung des Coupés. Diese Gewichtsreduktion wird durch eine leichtere Interieurausstattung mit Alcantara® auf Sitzen, Armaturenbrett und Lenkrad (statt Leder) erreicht. Außerdem wurden Rennsitze aus Karbonfaser mit auf Rennstrecken erprobter Positionierung verbaut. Alles zusammen bietet ein bereicherndes Innenraumambiente für den Fahrer, um die Leistungsfähigkeit des Fahrzeugs komplett ausnutzen zu können – mit einer Beschleunigung von 0-200 km/h in 9,4 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit von 328 km/h. Für weitere Gewichtseinsparungen sorgen die superleichten Aluminiumräder in Stealth Finish. 

Da der McLaren 570S mit “Track Pack” wahrscheinlich viel Zeit auf der Rennstrecke verbringen wird, enthält das Paket das ultimative Must-Have - McLaren’s Track Telemetry System, über welches auch die McLaren 675LT und McLaren P1TM verfügen. Das System liefert Echtzeitinformationen wie Rundenzeiten, Sektorzeiten und Vergleiche zwischen verschiedenen Fahrern sowie darüber hinaus eine Analyse nach der Fahrt und Datenauswertungen der Geschwindigkeiten und Rundenzeitendeltas in grafischen Darstellungen.  Natürlich beinhaltet das Track Pack serienmäßig die Karbon-Keramik Bremsscheiben. 

Das “Track Pack” ist ab sofort bestellbar, die Auslieferungen beginnen Anfang 2017. Der Preis für die Option liegt bei 20.780€.

Ende 

Anm. a.d. Redaktion

Hochauflösendes Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung steht auf der McLaren Automotive Medienwebsite unter

www.cars.mclaren.press zur Verfügung. 

Über McLaren Automotive:

McLaren Automotive ist ein britischer Hersteller von Supersportwagen der Luxusklasse mit Hauptsitz im McLaren Technology Centre (MTC) in Woking, Surrey, England. In den vergangen 30 Jahren, war McLaren Pionier bei der Nutzung von Karbonfaser in der Fahrzeugherstellung und seit sie 1981 bei dem McLaren MP4/1 und 1993 McLaren F1 erstmalig ein Karbonfaserchassis bei Renn- und Straßenwagen verwendet haben, hat McLaren kein Fahrzeug mehr ohne Karbonfaserchassis gebaut. 

Nach der globalen Gründung im Jahre 2010 führte McLaren Automotive zunächst die bahnbrechenden Modelle 12C und 12C Spider im Jahre 2011 und 2012 ein, 2013 folgte der limitierte McLaren P1TM. Ganz nach dem Plan jedes Jahr ein neues Modell zu präsentieren, wurde 2014 das 650S Coupé und der 650S Spider enthüllt, während 2015 zu einem Jahr nie dagewesenem Wachstums des Produktportfolios wurde, mit gleich fünf neuen Modellen. Das streng limitierte 675LT Coupé feierte seine Premiere auf dem Genfer Automobilsalon, neben dem ausschließlich für die Rennstrecke zugelassenem McLaren P1™ GTR, der mit 1.000PS, das stärkste Modell ist, das je von der Marke produziert wurde.

Die lang erwartete Sports Series bildet die dritte – und aktuellste – Modellreihe von McLaren, mit dem 570S Coupé und 540C Coupé, die ihre Premiere, in Abstand von weniger als einem Monat, in New York beziehungsweise Shanghai feierten. Am Jahresende wurde das fünfte Modell, der 675LT Spider, vorgestellt, welcher als direkte Antwort auf die große Kundennachfrage entwickelt wurde. Das Jahr markierte auch das Ende der Produktion des ersten Modells der Ultimate Series mit der Fertigstellung des 375. McLaren P1™. Dies bildete den Abschluss eines wirklich entscheidenden Jahres für das Britische Unternehmen. 

2016 setzte mit der Einführung des 570GT dort fort, wo 2015 endete - ein zweite Karrosserieform für die Sports Series und das luxuriöseste Auto, das McLaren je gebaut hat, sowie die 570S GT4 und 570S Sprint Rennstreckenvarianten. 2016 markierte auch die Einführung des neuen Geschäftsplans des Unternehmens, Track22, der festlegt, dass das Unternehmen 1 Milliarde £ in Forschung und Entwicklung investieren wird, und 15 neue Modelle oder Derivate bis zum Ende des Jahres 2022 einführt, von denen mindestens 50% über Hybrid-Technologie verfügen. Die Umsatzsteigerung im Jahr 2016 führte dazu, dass eine zweite Schicht im McLaren Production Center gebildet wurde und markiert bereits

das dritte Jahr der Rentabilität des Unternehmens in nur sechs Jahren. 

Partner von McLaren Automotive

Um die Entwicklung, die Ingenieursleistung und Handwerkskunst bei den verschiedenen Modellen von innovativen und höchst gelobten Sportwagen zu unterstützen, arbeitet McLaren Automotive mit weltweit führenden Unternehmen zusammen, um Fachkompetenz und Technologien zu fördern, darunter sind AkzoNobel, ExxonMobil, Pirelli und SAP. 

Weitere Informationen 

Wayne Bruce
Global Communications Director | McLaren Automotive Limited
Phone: +44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7768 132429
Email: wayne.bruce@mclaren.com

Duncan Forrester
Global Corporate Communications
Phone:+44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7468 769419
Email: duncan.forrester@mclaren.com
Twitter: www.twitter.com/DuncanForrester

Amel Boubaaya
European PR Manager | McLaren Automotive Limited
Mobile: +44 (0) 7920 531357
Email: amel.boubaaya@mclaren.com

Frank Steffling
PR Consultant | McLaren DACH
Tel.: +49 (0) 211 5581369
Mobile: +49 (0) 163 2407766
Email: frank.steffling@mclaren.com

 

Media website: cars.mclaren.press
Facebook: www.facebook.com/mclarenautomotive
Twitter: www.twitter.com/McLarenAuto
You Tube: www.youtube.com/mclarenautomotivetv