MSO EHRT DEN McLAREN P1™ MIT KARBONFASER-VERSION UND FEIERT DAS DEBUT DES 675LT SPIDER AUF DEM GENFER AUTOMOBILSALON 2016

17 Feb 2016

  • McLaren Special Operations (MSO) zollt dem auslaufenden Modell McLaren P1™ mit einer Version aus Karbonfaser Tribut
  • MSO fertigt unter dem Thema Karbonfaser auch eine Version des 675LT Spider, das schnellste, straßenzugelassene McLaren Cabrio, das seine Premiere in Genf feiert, nachdem es innerhalb weniger Wochen ausverkauft war
  • Ausstellung der gesamten McLaren Modellpalette: Sports Series, Super Series und Ultimate Series
  • Neuer Standort auf dem Genfer Automobilsalon: Stand 6040, Halle 6

McLaren Automotive wird dieses Jahr zum insgesamt vierten Mal auf dem Genfer Automobilsalon ausstellen und auf seinem bisher größten Messestand - an neuem Standort - die bisher größte Vielfalt seiner dreistufigen Modellpalette zeigen. Wie die Überschrift schon sagt, wird McLaren Special Operations (MSO) zu Ehren des McLaren P1™, dessen Produktion kürzlich eingestellt wurde, eine Version aus Karbonfaser ausstellen. MSO hat ebenfalls eine maßgeschneiderte Version des 675LT Spider entworfen, welche auf dem Automobilsalon zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wird, nachdem sie innerhalb weniger Wochen ausverkauft war. Die beiden Modellvarianten werden neben dem kürzlich bestätigten 650S GT3 Rennwagen und einem weiteren Modell der Sports Series, das noch bekanntgegeben wird, auf dem Stand 6040 in Halle 6 ausgestellt sein. Es wird die bisher umfassendste Ausstellung von McLaren auf einer Automobilshow sein, wodurch sich der rasante Wachstum der stolzen, unabhängigen Britischen Sportwagenmarke zeigt.

Das aktuelle Kundenprojekt, welches das Team von McLaren Special Operations in der MSO Maßanfertigungsabteilung fertiggestellt hat, zeigt das besondere Niveau seiner Handwerkskunst, welche von allen McLaren Kunden in Anspruch genommen werden kann. Der McLaren P1™ von MSO, einer der insgesamt 375 produzierten, straßenzugelassenen Exemplare, wird mit einer kompletten Karbonfaserkarosserie zu sehen sein, die von Hand gefertigt wurde und die die speziell angefertigte Lackierung “Lio Blue” trägt. Der Genfer Automobilsalon ist die erste Ausstellung, auf der eine Variante mit kompletter Karbonfaserkarosserie öffentlich ausgestellt wird, nachdem sie zuvor nur McLaren P1™ Kunden präsentiert wurde. Weitere durch MSO ausgeführte Upgrades umfassen ein Gloss Black Finish der Felgen, eine umfangreiche Veredelung des Interieurs mit Alcantara® in Carbon Black und blauen Kontrastnähten, sowie einen Auspuff-Hitzeschutz in 24-karätigem Gold als Hommage an den McLaren F1.

Der 675LT Spider, der seine Premiere auf dem Genfer Automobilsalon feiert, ist auf nur 500 Exemplare weltweit limitiert, von denen bereits alle verkauft sind. Das MSO Team hat eine einzigartige Version des auf die Rennstrecke ausgelegten Spiders entworfen, die in Ceramic Grey aus der MSO Defined-Serie lackiert ist und über noch mehr Karbonfaserkomponenten verfügt als das Serienmodell. Das einfahrbare Hardtop aus satinierter Karbonfaser können bis zu einer Geschwindigkeit von 30km/h bedient werden und sparen 1kg Gewicht ein. Die Frontflügel verfügen auch über Lufteinlässe aus Karbonfaser, die weiteres Gewicht einsparen. Die “Longtail” Airbrake ist auf der Oberseite in Wagenfarbe lackiert, die Unterseite zeigt das natürliche Karbonfaser Gewebe. Die aerodynamisch geformten Endstücke der Frontstoßstange, die Seitenschweller, die Seiteneinlässe und die Heckstoßstange sind in visueller Karbonfaser gefertigt. Zwei, mit schwarzem Alcantara® bezogene Rennsitze, verfügen über kontrastierende Nähte in Xenon Yellow, die Drehknöpfe für die Handling- und Powertrain Einstellungen auf der Active Dynamics Bedienfläche tragen die Farbe Solis, eine nur für den 675LT Spider erhältliche Nuance. Die goldenen Details des Hitzeschutzes aus 24-karätigem Gold, der um die Auspuffanlage aus Titan gelegt ist, sind durch den offengelegten Motorraum sichtbar.

Die Leistungsdaten des 675LT Spider von MSO bleiben gegenüber dem Serienmodell unverändert. Der 3,8 Liter V8 Doppelturbomotor generiert 675PS und 700Nm Drehmoment. Von 0 auf 100km/h beschleunigt der 675LT Spider in 2,9 Sekunden und von 0 auf 200km/h in 8,1 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 326km/h.

Ende

Anm. a.d. Redaktion

Hochauflösendes Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung steht auf der McLaren Automotive Medienwebsite unter www.cars.mclaren.press zur Verfügung.

Über McLaren Automotive:

McLaren Automotive ist ein britischer Hersteller von Supersportwagen der Luxusklasse mit Hauptsitz im McLaren Technology Centre (MTC) in Woking, Surrey, England.

Nach der globalen Gründung im Jahre 2010 führte McLaren Automotive zunächst die bahnbrechenden Modelle 12C und 12C Spider im Jahre 2011 und 2012 ein, 2013 folgte der limitierte McLaren P1TM. Ganz nach dem Plan jedes Jahr ein neues Modell zu präsentieren, wurde 2014 das 650S Coupé und der 650S Spider enthüllt, und für 2015 die Einführung der Sports Series angekündigt. Die Marke wächst weiter, und McLaren verkündet erstmals Gewinn in 2013 – schon im dritten Jahr der Fahrzeugproduktion. Das Jahr 2014, dem dritten Jahr mit Umsatzwachstum, folgt mit einem Rekord von 1649 gelieferten Fahrzeuge über eine eigenes weltweites Netzwerk von Einzelhändlern in allen wichtigen Automobilmärkten.

Partner von McLaren Automotive :

Bei der Entwicklung und Herstellung seiner innovativen und gefeierten Sportwagen arbeitet McLaren Automotive mit führenden Unternehmen zusammen, die über die erforderliche Expertise in bestimmten technischen Bereichen verfügen.  Zu diesen Partnern zählen AkzoNobel, ExxonMobil, Pirelli, SAP.

Für die Rennstrecke entworfen, für die Straße entwickelt

Die Verbindung zwischen der Formel 1 und straßentauglichen Sportwagen ist bei McLaren ein ganz natürlicher Vorgang, bei dem Erfahrung, Expertise, Verfahren und Arbeitsabläufe unkompliziert übertragen werden. Die Kombination aus 50-jähriger Motorsporterfahrung in der Formel 1 und 20-jähriger Erfahrung in der Entwicklung richtungsweisender Sportwagen hat erheblich dazu beigetragen, dass McLaren Automotive technologisch bahnbrechende und erfolgreiche Hochleistungssportwagen baut, die entworfen wurden, um ein kompromissloses Fahren sowohl auf Straße als auch auf der Rennstrecke zu ermöglichen.

McLaren ist seit 30 Jahren Vorreiter beim Einsatz von Kohlefaser im Fahrzeugbau. Seit dem Bau der ersten Kohlefaser-Chassis – zunächst 1981 im McLaren MP4/1-Rennwagen und mit dem McLaren F1 1993 erstmals in einem straßentauglichen Fahrzeug – hat McLaren kein Auto mehr ohne Kohlefaser-Chassis gebaut.

Besuchen Sie cars.mclaren.com für weitere Details.

Weitere Informationen

Wayne Bruce
Global Communications Director | McLaren Automotive Limited
Phone: +44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7768 132429
Email: wayne.bruce@mclaren.com

Amel Boubaaya
European PR Manager | McLaren Automotive Limited
Mobile: +44 (0) 7920 531357
Email: amel.boubaaya@mclaren.com

Duncan Forrester
Global Corporate Communications Manager | McLaren Automotive Limited
Phone: +44 (0) 1483 216500
Mobile: +44 (0) 7468 769419
Email: duncan.forrester@mclaren.comTwitter: www.twitter.com/DuncanForrester

Frank Steffling
PR Consultant | McLaren DACH
Tel.: +49 (0) 211 5581369
Mobile: +49 (0) 163 2407766
Email: frank.steffling@mclaren.com

Media website: www.cars.mclaren.pressFacebook: www.facebook.com/mclarenautomotiveTwitter: www.twitter.com/McLarenAutoYou Tube: www.youtube.com/mclarenautomotivetv