DAS McLAREN P1™ GTR FAHRERPROGRAMM STARTET IN BARCELONA

23 Oct 2015

Das exklusivste McLaren Kundenprogramm der Welt fand zum ersten Mal auf der Rennstrecke statt, auf dem Circuit de Catalunya in Spanien. Bei dem Eröffnungsevent des McLaren P1™ GTR Fahrerprogramms wurden sieben Exemplare des auf die Rennstrecke-limitierten Modells auf den Asphalt losgelassen. Jeder Besitzer erlebte das leistungsstärkste Modell, das je von McLaren gebaut wurde, live hinter dem Lenkrad und wurde dabei von einem engagierten Team in dem Zuhause der Formel 1™ in Spanien unterstützt.

 

Das McLaren P1™ GTR Fahrerprogramm ist ein hoch exklusives Kundenprogramm, das ein Fahrtraining durch Spezialisten bietet, die eigene Leistungsfähigkeit schult und vor jedem Rennstreckenevent Zugang zu dem McLaren Rennsimulator bietet. Das Programm wurde entworfen um jeden Fahrer mental und physisch so vorzubereiten, dass sie die volle Leistungsfähigkeit des McLaren P1™ GTR, der 1.000PS leistet und über im Rennsport erprobte Pirelli Slick Reifen verfügt, ausschöpfen können. Das gesamte Programm ist maßgeschneidert, jeder Teilnehmer erlebt eine vollkommen individuelle Erfahrung und arbeitet eng mit einem engagierten Team von McLaren Special Operations (MSO) zusammen, darunter Profis, die bereits Ihr Können in der Welt des Motorsports bewiesen haben.

 

Paul Mackenzie, Executive Director von McLaren Special Operations erklärt: “Der McLaren P1 GTR war ein einzigartiges Projekt, den Design- und Ingenieurteams waren keine Grenzen wie bei einer Straßenversion oder Rennsportreglementierungen gesetzt. Das Ergebnis ist ein kompromissloser Rennwagen der auf Rennstreckenperformance ausgelegt ist.”

 

‘”Das McLaren P1 GTR Fahrerprogramm bringt das Angebot auf ein neues Niveau und bietet den Kunden eine einzigartige und individuell abgestimmte Erfahrung. Keine zwei Fahrer sind gleich, deshalb ist das Programm für jedes Leistungsniveau angepasst. Unser Team aus professionellen Fahr-Trainern, Ingenieuren und Technikern arbeitet eng mit den Kunden zusammen, genau wie in einem Topteam im Motorsport. Dadurch wird sichergestellt, dass das Programm genau zugeschnitten ist, um das Beste aus jedem Fahrer und jedem Fahrzeug heraus zu holen.”

 

Ein engagiertes Team von Fahrtrainern hat das Rennstreckenevent begleitet, unter der Leitung von McLaren Automotive Chief Test Driver, Chris Goodwin. Das hocherfahrene Team, von denen sich alle mit einer großen Motorsportkarriere rühmen können, hat eng mit den Fahrern zusammengearbeitet um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Goodwin erklärt: “Die Leistung jedes Fahrers und die Fortschritte, die sich im Laufe der drei Tagen auf der Rennstrecke gezeigt haben, demonstrieren wie effektiv das Fahrertraining im Vorfeld des Events war – dazu hat es noch sehr viel Spaß gemacht! Jeder Fahrer war von Beginn an nah an der Leistung, die er auch im Rennsimulator gezeigt hat, was bestätigt, wie realitätsnah das System ist. Das maßgeschneiderte Programm hat darüber hinaus dafür gesorgt, dass jeder das Training bekommen hat, das seinem Leistungsniveau entsprochen hat.”

 

Die Wirkung des Trainings und Unterstützung des Teams wurde auch dadurch bestätigt, dass zwei Fahrer sich als sehr wettbewerbsfähig zeigten, nachdem der kürzlich ernannte Mentor, Bruno Senna, eine Messlatte für die Rundenzeit legte, auf die hingearbeitet werden konnte.

 

Goodwin fügt hinzu: “Die Fahrtrainer haben einen fantastischen Motorsporthintergrund, ob bei Sportwagen, GT Fahrzeugen und Formelfahrzeugen. Das Teilen dieser Erfahrungen war unschätzbar wertvoll und ein echter Einblick für die Kunden. Wie bei jedem Rennwochenende, war eine Analyse und ein nachträgliches Verständnis der Daten unerlässlich. Der individuelle Charakter des Fahrprogramms hat dafür gesorgt, dass sich jeder Fahrer signifikant während der drei Tagen verbessert hat.”

 

”Das erste Event hat den Fahrern einen Vorgeschmack darauf gegeben, was der McLaren P1 GTR wirklich leisten kann und hat wirklich jeden gespannt auf den Rest des Eventkalenders werden lassen. Wir werden einige der spannendsten und herausfordernsten Rennstrecken der Welt besuchen.”

 

Unter den noch folgenden Stationen des McLaren P1™ GTR Fahrerprogramms werden unter anderem der Sepang International Circuit (Malaysia), der Circuit of the Americas (North America), Silverstone (UK), Autodromo Nazionale Monza (Italy), der Red Bull Ring (Austria), Spa-Francorchamps (Belgium), der Bahrain International Circuit (Bahrain) und Yas Marina (Abu Dhabi) sein.

 

Ende

 

Anm. a.d. Redaktion

Hochauflösendes Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung steht auf der McLaren Automotive Medienwebsite unter www.cars.mclaren.press zur Verfügung.

 

Über McLaren Automotive:

McLaren Automotive ist ein britischer Hersteller von Supersportwagen der Luxusklasse mit Hauptsitz im McLaren Technology Centre (MTC) in Woking, Surrey, England.

 

Nach der globalen Gründung im Jahre 2010 führte McLaren Automotive zunächst die bahnbrechenden Modelle 12C und 12C Spider im Jahre 2011 und 2012 ein, 2013 folgte der limitierte McLaren P1TM. Ganz nach dem Plan jedes Jahr ein neues Modell zu präsentieren, wurde 2014 das 650S Coupé und der 650S Spider enthüllt, und für 2015 die Einführung der Sports Series angekündigt. Die Marke wächst weiter, und McLaren verkündet erstmals Gewinn in 2013 – schon im dritten Jahr der Fahrzeugproduktion. Das Jahr 2014, dem dritten Jahr mit Umsatzwachstum, folgt mit einem Rekord von 1648 gelieferten Fahrzeuge über eine eigenes weltweites Netzwerk von Einzelhändlern in allen wichtigen Automobilmärkten.

 

Partner von McLaren Automotive :

Bei der Entwicklung und Herstellung seiner innovativen und gefeierten Sportwagen arbeitet McLaren Automotive mit führenden Unternehmen zusammen, die über die erforderliche Expertise in bestimmten technischen Bereichen verfügen.  Zu diesen Partnern zählen AkzoNobel, ExxonMobil, Pirelli, SAP.

 

Für die Rennstrecke entworfen, für die Straße entwickelt

Die Verbindung zwischen der Formel 1 und straßentauglichen Sportwagen ist bei McLaren ein ganz natürlicher Vorgang, bei dem Erfahrung, Expertise, Verfahren und Arbeitsabläufe unkompliziert übertragen werden. Die Kombination aus 50-jähriger Motorsporterfahrung in der Formel 1 und 20-jähriger Erfahrung in der Entwicklung richtungsweisender Sportwagen hat erheblich dazu beigetragen, dass McLaren Automotive technologisch bahnbrechende und erfolgreiche Hochleistungssportwagen baut, die entworfen wurden, um ein kompromissloses Fahren sowohl auf Straße als auch auf der Rennstrecke zu ermöglichen.

 

McLaren ist seit 30 Jahren Vorreiter beim Einsatz von Kohlefaser im Fahrzeugbau. Seit dem Bau der ersten Kohlefaser-Chassis – zunächst 1981 im McLaren MP4/1-Rennwagen und mit dem McLaren F1 1993 erstmals in einem straßentauglichen Fahrzeug – hat McLaren kein Auto mehr ohne Kohlefaser-Chassis gebaut.

 

Besuchen Sie cars.mclaren.com für weitere Details.

 

Weitere Informationen

 Wayne Bruce

Global Communications Director | McLaren Automotive Limited
Phone: +44 (0) 1483 261500Mobile: +44 (0) 7768 132429
Email: wayne.bruce@mclaren.com

Amel Boubaaya
European PR Manager | McLaren Automotive Limited

Mobile: +44 (0) 7920 531357
Email: amel.boubaaya@mclaren.com

Frank Steffling
PR Consultant | McLaren DACH
Tel.: +49 (0) 211 5581369
Mobile: +49 (0) 163 2407766
Email: frank.steffling@mclaren.com

 

Media website: www.cars.mclaren.pressFacebook: www.facebook.com/mclarenautomotiveTwitter: www.twitter.com/McLarenAutoYou Tube: www.youtube.com/mclarenautomotivetv