McLaren Special Operations stellt eine Reihe neuer MSO Defined Optionen für den 650S vor

3 Dec 2014

  • Fünf Stufen zeigen das Niveau der Maßarbeit von MSO, die das
    Unternehmen in einer beispiellose Wachstumsphase umfasst
  • Unterschiedliche Ebenen der Individualisierung bieten vollständige Maßanfertigung aller McLaren Modelle durch MSO Bespoke, MSO Heritage, MSO Limited und MSO Programmes
  • Zum neuen Bereich Defined gehören eine Reihe von Serienoptionen für alle neuen McLaren-Modelle

McLaren Special Operations (MSO) hat eine Reihe von verfügbaren Serien-Optionen für den McLaren 650S angekündigt, umgesetzt durch die neu gegründete MSO Defined Abteilung. Sie ist die erste von fünf Stufen der Personalisierung die von MSO angeboten wird. Sie kümmert sich um die Bedürfnisse aller McLaren Kunden und gehört zur Gruppe MSO Bespoke, spezialisiert auf individuelle Einzelstücke; MSO Limited, Produktion limitierter Serienfahrzeuge; MSO Heritage, konzentriert auf Wartung und Lagerung von historischen Fahrzeugen; und MSO Programmes, zu dem der McLaren P1™ GTR gehört.

"Es gibt einen starken Wunsch von Autoenthusiasten, ihre Autos zu personalisieren. Ich bin davon überzeugt, dass die Einführung der MSO Defined Linie bei unseren Kunden beliebt sein wird", erklärt Paul Mackenzie, Executive Director von McLaren Special Operations. "Jeder McLaren ist einzigartig, aber jetzt, mit mehr Auswahl als je zuvor, ermöglichen wir unseren Kunden, sich wirklich selbst durch ihre Fahrzeuge zum Ausdruck zu bringen."

MSO DEFINED

Die Auswahl an MSO Defined Personalisierungen umfasst ein Aerodynamik-Kit, entwickelt, um die zweckmäßige Design der bahnbrechenden McLaren 650S zu verfeinern, sowie feine Carbon Upgrades für den Innenraum. Das Außendesign kann mit einem Kohlefaser-Heckdiffusor und erweiterten Türschwertern ergänzt werden, die bereits bei einer limitierter Auflage des MSO 650S Anfang des Jahres vorgestellt wurde.

Gewichtsreduzierende Optionen in Form einer Vollcarbon Heckablage und Spiegelhalterungen sind ebenfalls verfügbar. Für den Innenraum sind Kohlefaser-Schaltwippen und ein neu gestaltetes Kombiinstrument mit aus der Formel 1™ inspirierten Schaltanzeigen erhältlich. Diese wurden entwickelt als Antwort auf die große Nachfrage der Trackday-Enthusiasten.

MSO BESPOKE

MSO Bespoke bietet nahezu grenzenlose Möglichkeiten an Veränderungen für die McLaren, darunter einzigartige Lacke, Leder und Nahtfarben und aussergewöhnliche Bezugsmaterialien für den Innenraum. Veränderungen der Karosserie sind ebenfalls umsetzbar, um wirklich maßgeschneiderte Einzelstücke zu schaffen.

Seit dem Start der 650S in diesem Jahr beinhalten 20 Prozent der im McLaren Production Centre produzierten Fahrzeuge einen Anteil an MSO Bespoke Leistungen. Diese Zahl steigt auf etwa 95 Prozent für die McLaren P1™, nahezu alle der 375 Exemplare werden in irgendeiner Weise spezifisch für den Besitzer veredelt .

Der Unternehmensbereich war auch für den McLaren X-1 verantwortlich, ein Einzelstück, das speziell auf Kundenwunsch entwickelt und konstruiert wurde, inklusive individueller Straßentests für die Zulassung.

MSO LIMITED

Die limitierten Sonderauflagen der 650S und 12C, die bei MSO entstanden, sind unter MSO Limited gestaltet, entwickelt und produziert worden. Dazu gehören die jeweils 50 McLaren 12C und 12C Spider, die den 50. Jahrestag der Marke McLaren im Jahr 2013 feierten, sowie der MSO 650S, der kürzlich beim 2014 Goodwood Festival of Speed debütierte.

MSO HERITAGE

McLaren Special Operations, wie es heute bekannt ist, wurde beim Pebble Beach Concours d'Elegance 2011 erstmals präsentiert. Diese Abteilung wurde bereits zum ersten Mal als McLaren Customer Care-Programm in den 90er Jahren aktiv, um die McLaren F1 für Ihre Eigentümer zu warten, zu erhalten und zu veredeln. Diesen Service gibt es weiterhin bei McLaren, er wird nun vom MSO Heritage Team gemanagt und bietet ein unvergleichliches Maß an Wissen und Know-how für die McLaren F1, aber auch für Arbeiten an Mercedes-Benz SLR McLaren Modellen.

MSO PROGRAMMES

Schließlich umfasst die kürzlich vorgestellte Abteilung MSO Programmes die kommenden McLaren P1™ GTR Fahrer Programme. Jedes Auto wird von MSO gebaut, gewartet und im Vorfeld der exklusiven Track Days auf den weltweit berühmtesten Formel 1™ Strecken vorbereitet.

Ende

Anm. a. d. Redaktionen

Eine Auswahl von hochaufgelöstem Bildmaterial passend zu dieser Mitteilung können von der McLaren Media Website heruntergeladen werden – www.media.mclarenautomotive.com.

Über McLaren Automotive:

McLaren Automotive ist ein britischer Hersteller von Supersportwagen der Luxusklasse mit Hauptsitz im McLaren Technology Centre (MTC) in Woking, Surrey, England.

Nach der globalen Gründung im Jahre 2010 führte McLaren Automotive zunächst die bahnbrechenden Modelle 12C und 12C Spider ein 2013 folgte der limitierte McLaren P1TM. Ganz nach dem Plan jedes Jahr ein neues Modell zu präsentieren, ersetzte das 650S Coupé und der 650S Spider den 12C. Marke McLaren Automotive ist über ein exklusives Händlernetz in allen wichtigen Automobilmärkten der Welt vertreten und befindet sich weiter auf Expansionskurs in nahezu jedem Automobilmarkt.

Partner von McLaren Automotive :

Bei der Entwicklung und Herstellung seiner innovativen und gefeierten Sportwagen arbeitet McLaren Automotive mit führenden Unternehmen zusammen, die über die erforderliche Expertise in bestimmten technischen Bereichen verfügen.  Zu diesen Partnern zählen Akebono, AkzoNobel, ExxonMobil Pirelli, SAP und TAG Heuer.

Für die Rennstrecke entworfen, für die Straße entwickelt

Die Verbindung zwischen der Formel 1 und straßentauglichen Sportwagen ist bei McLaren ein ganz natürlicher Vorgang, bei dem Erfahrung, Expertise, Verfahren und Arbeitsabläufe unkompliziert übertragen werden. Die Kombination aus 50-jähriger Motorsporterfahrung in der Formel 1 und 20-jähriger Erfahrung in der Entwicklung richtungsweisender Sportwagen hat erheblich dazu beigetragen, dass McLaren Automotive die technologisch bahnbrechenden und erfolgreichen Modelle 12C, 12C Spider und McLaren P1™ entwickeln und bauen konnte.

McLaren ist seit 30 Jahren Vorreiter beim Einsatz von Kohlefaser im Fahrzeugbau. Seit dem Bau der ersten Kohlefaser-Chassis – zunächst 1981 im McLaren MP4/1-Rennwagen und mit dem McLaren F1 1993 erstmals in einem straßentauglichen Fahrzeug – hat McLaren kein Auto mehr ohne Kohlefaser-Chassis gebaut.

Weitere Informationen unter cars.mclaren.com.

Weitere Informationen

Wayne Bruce
Global Communications Director | McLaren Automotive Limited
Phone: +44 (0) 1483 261067
Mobile: +44 (0) 7768 132429
E-mail: wayne.bruce@mclaren.com

Amel Boubaaya
European PR Manager | McLaren Automotive Ltd.
Tel.: +44 (0)1483 262382
Mobile: +44 (0)7920 531357
Email: amel.boubaaya@mclaren.com

Frank Steffling
PR Consultant | McLaren DACH
Tel.: +49 (0) 211 5581369
Mobile: +49 (0) 163 2407766
Email: frank.steffling@mclaren.com

Images: 5 Videos: 0